Fictitious Company Blog

Zum Jahreswechsel

09.01.2020 Beiträge Keine Kommentare

Liebe Mitglieder und Freunde des Salzburger Vereins, liebe „Salzburger“,

wenn Sie diesen neuen Salzburger in Händen halten, ist das Jahr 2019 schon fast Geschichte – ein Jahr mit allen Höhen und Tiefen, lustigen und traurigen Ereignissen, frohen und schweren Stunden. Diese Feststellungen gelten auch für unseren Verein. Einige unserer bisher so aktiven Mitglieder können sich aus Krankheits- und/oder Altersgründen nicht mehr in gewohnter Weise einbringen. Von einigen langjährigen Weggefährten mussten wir Abschied nehmen. Aber wir haben auch neue Mitglieder gewonnen.

Dankbar dürfen wir sein für die vielfältigen und sehr ansprechenden Aktivitäten unserer Landesgruppen. Einige konnte ich in diesem Jahr besuchen. Es war mir eine Freude! Mein Dank gilt besonders allen, die Verantwortung in diesen Gruppen übernommen haben.

Und dankbar können wir sein für die zuverlässige und sorgfältige Arbeit unserer Geschäftsstelle in Person von Frau Bergmann und Herrn Leitenberger. Ein Höhepunkt war sicherlich das ausgesprochen gelungene Jahrestreffen in Lüneburg im Juni mit einem wunderbaren und abwechslungsreichen Programm. Dabei hat mir die Schifffahrt besonders gut gefallen, gab sie mir doch die Gelegenheit, einige von Ihnen näher kennenzulernen und sich in Ruhe zu unterhalten.

Sehr erfreulich war auch das Treffen im Oktober in Filzmoos mit unseren zukünftigen Gastgebern. Angefangen von den Vertretern der Landesregierung, über den Bürgermeister und die Vereinsvorsitzenden in Filzmoos, das Ehepaar Salchegger bis zu unserem Hotel „Bischofsmütze“ sind alle bemüht, uns den Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten. Und ich bin sicher, unser Jahrestreffen 2020 wird wieder ein wunderbares Erlebnis.

In Vorfreude auf das, was vor uns liegt, grüße ich Sie alle herzlich und wünsche Ihnen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und ein behütetes und erfülltes neues Jahr.

Ihre

Margrit Kempgen

Präsidentin

Salzburger, Ostpreußen – George Turner

30.01.2019 Allgemein Keine Kommentare

Hinweis vom Erzbistum Salzburg:

30.01.2019 Allgemein Keine Kommentare

Das Archiv des Erzbistums Salzburg hat die Kirchenbücher aus dem Salzburger Land digitalisiert und online gestellt.
Das kann für viele Familienforscher mit Salzburger Wurzeln interessant sein.

Archiv der Erzdiözese Salzburg – Salzburger Matriken online

Reise des Dachverbandes nach Oberösterreich

22.11.2016 Beiträge Keine Kommentare

Dachverband Österreichischer Vereinigungen in Deutschland e. V.
1. Vorsitzender: Werner Götz / werner.j.k.goetz@gmx.net

Reise des Dachverbandes nach Oberösterreich

Busreise vom 18. – 21.05.2017 / Reisebüro 17051

Besuchen Sie mit uns das viertgrößte Bundesland Österreichs, mit abwechslungsreichen, geschichtsträchtigen Landschaften, der Hauptstadt Linz und der 1000jährigen Romantikstadt Steyr mit wunderschönen historischen Bauten und einem der schönsten Stadtplätze Europas! Bei einer Tagesfahrt in den Nationalpark Kalkalpen erleben Sie u.a. auch für die Gegend typische Handwerksbetriebe. Sie wohnen in einem 4*-Hotel im Zentrum von Steyr. Weiterlesen…

Nachrichten aus Gusev / Gumbinnen

11.01.2016 Beiträge 1 Kommentar

Verschiedene wichtige Termine führten Frau Vera Farthmann, Vorstand des Wohnstifts Salzburg in Bielefeld, Frau Helena Sening, Mitglied im Vorsteheramt und mich als Vorsitzenden im Vorsteheramt der Stiftung Salzburger Anstalt Gumbinnen und Präsident des Salzburger Vereins vom 28. Oktober bis l. November 2015 nach Gusev/Gumbinnen. Am historischen Ort der Salzburger Einrichtungen Hospital und Hospital­kirche (Salzburgerkirche) waren die organisatorischen, programmatischen und finanziellen Fragen des Betriebs des Hauses Salzburg in diesem und im nächsten Jahr zu behandeln. Weiterlesen…

Ausstellungen zur salzburgischen evangelischen Emigration

20.08.2015 Beiträge Keine Kommentare

Anfang des Jahres wurde in Lüneburg der Grundstein für die bauliche Erweiterung des Ostpreußischen Landesmuseums (OL) gelegt. Damit werden langjährige Planungen jetzt Wirklichkeit. Dies ist auch ein wichtiges Ereignis für den Salzburger Verein, weil mit der räumlichen Erweiterung des OL eine neue Ausstellungskonzeption einhergeht. Sie ermöglicht es, die bisher schon vorhandenen Darstellungen der salzburgischen Vertreibungs- und Ansiedlungsgeschichte um eine Reihe weiterer Objekte sinnvoll zu ergänzen. Weiterlesen…

Treffen der Nachkommen der großen Hofer-Familie in Filzmoos

19.08.2015 Beiträge Keine Kommentare

Hinter uns liegt ein in regelmäßigen Abständen stattfindendes Hofer-Familientreffen. Vom 14. -17. Mai 2015 trafen sich Nachkommen der 1732 aus Salzburg ausgewiesenen Exulantenfamilie Hofer aus ganz Deutschland am Oberhof in Filzmoos. Erfreulich, dass die Teilnehmerzahl nicht abnimmt, weil jüngere Hofer-Familiennachkom-men wieder hinzukommen.

Viele reisen schon mit unserem gemieteten Omnibus von Warburg/Kassel und genießen die Fröhlichkeit und Geselligkeit auf Hin- und Rückfahrt. Weiterlesen…

Salzburger Kirche in Gumbinnen/Gusev

19.08.2015 Beiträge Keine Kommentare

Es geht voran mit der Sanierung der Salzburger Kirche in Gumbinnen. Die Bauarbeiten haben begonnen und die Finanzierung des ersten Bauabschnitts ist gesichert
Das verdanken wir zu einem großen Teil Ihnen liebe Spender und Spenderinnen. Durch die vielen kleinen und großen Beträge der letzten Monate konnte die Stiftung Salzburger Anstalt Gumbinnen ihren Beitrag zu dieser historisch wichtigen Aufgabe leisten. Weiterlesen…

Jahrestreffen in Wolfsburg vom 4. bis 7. Juni 2015

19.08.2015 Beiträge Keine Kommentare

Am Abend des 4. Juni kamen die Teilnehmer bei herrlichem Wetter im Hotel Jäger in Wolfsburg zusammen und wurden dort von unserem Präsidenten, Herrn Jürgen Schroeter, und Herrn Bernd Fritzenwalder herzlich begrüßt. Anschließend wurde der geplante Ablauf für die folgenden beiden Tage bekannt gegeben: In den Mittelpunkt rückte Herr Fritzenwalder den Ausflug nach Flechtingen und Wegenstedt am Folgetag, der uns an den Durchzug unserer Salzburger Vorfahren im Jahre 1732 erinnern sollte. Nach dieser Begrüßung wandten sich die Teilnehmer dem rustikalen Büffet zu, plauderten mit Freunden, freuten sich über das Wiedersehen von alten Bekannten und tauschten bis in den späten Abend Erinnerungen aus.

Am Freitag, dem 5. Juni stand der Bus um 9.00 Uhr zur Abfahrt in die Altmark bereit. Nach gut einer Stunde erreichten wir Flechtingen, wo uns Frau Pastorin Heinecke schon vor der Kirche erwartete. Nach einer Begrüßung berichtete Frau Heinecke zunächst über die Geschichte des Ortes Flechtingen und der jetzigen von 1722 bis 1727 errichteten Patronatskirche der Adelsfamilie von Schenck. Weiterlesen…

Hilferuf!

06.09.2014 Beiträge Keine Kommentare

Die Salzburger Kirche in Gumbinnen/Gusev braucht unsere Hilfe. Knapp zwanzig Jahre nach der Wiedererrichtung sind erhebliche Sanierungsarbeiten dringend geboten.

3

1752 wurde die erste Salzburger Kirche in Gumbinnen erbaut. Mit dem bereits 1740 gegründeten Salzburger Hospital blieben beide Einrichtungen bis 1945 wesentliche Kristallisationspunkte kultureller Identität der salzburgischen Ostpreußen. 1838 war die erste Salzburger Kirche baufällig geworden und wurde abgerissen. 1840 wurde der Nachfolgebau als einer der letzten Bauten aus der Werkstatt des preußischen Baumeisters Karl Friedrich Schinkel in der für ihn und für Preußen so typischen Handschrift errichtet. 1931 wurde dieser Bau umfassend renoviert – damals also erst nach etwa 90 Jahren. Im Januar 1945 wurde die Kirche durch Kriegseinwirkung, einschließlich des Verlustes des Turms, stark beschädigt. Fortan wurde die notdürftig wieder hergerichtete Ruine in der Zeit der sowjetischen Militärverwaltung im Königsberger Gebiet als Schuppen für den Straßenbau verwendet.

1995 wurde die Salzburger Kirche auf Initiative der in den 1950er Jahren in Bielefeld neu gegründeten Salzburger Vereinigungen als einzige Kirche in Gusev vollständig wieder aufgebaut und am Reformationstag, dem 31. Oktober, feierlich eingeweiht. Seitdem dient sie der evangelisch- lutherischen und reformierten russischen Bevölkerung von Stadt und Kreis Gusev als Kirche und Gemeindezentrum. Heute ist sie Bestandteil der Propstei Kaliningrad der Evangelisch-Lutherischen Kirche Europäisches Russland (ELKER) und unterliegt dem Denkmalschutzrecht der Russischen Föderation.

Weiterlesen…